.

.

24.02.2011

Designed-Apéro

A New Design for Switzerland – Die Geschichte zur Burg zu Höfen
Designed Apéro – 20. Februar 2011

Wie im Märchen präsentierte sich das Gestüt Al Guwa anlässlich seines „Designed Apéros“ am 20. Februar 2011. Wenn da nur der Schnee früher und mehr gewesen wäre und an diesem Tag die Sonne etwas mehr gescheint hätte. Aber ausser dem Wetter hat bei Familie Blum in Höfen alles geklappt! Der Tee, Kaffee und sogar die Bratwürste waren heiss, die Stimmung überaus freundlich und natürlich die Pferde auf Hochglanz poliert und in einer kurzweiligen Darbietung von Jenny Umnus präsentiert.

Die Königin auf dem Hof, als Hauptdarstellerin dieses Märchens, eröffnete die Schau. Die exotische Dunkelfuchstute Barca (Balaton x Gavan) 1997 schwebte über den tiefen Boden und verzauberte vom ersten Augenblick an die über 80 Besucher. Barca ist seit 2002 auf dem Hof und hat dem Gestüt bereits prämierte Nachzucht geschenkt. So ist die vierjährige Prinzessin Al Guwa Belicia und der sechsjährige älteste Prinz auf der „Burg“ Al Guwa Ben-Gashi bereits goldprämiert, die Jährlingsstute Al Guwa Bricilia (alle drei von Shaklan Ibn Bengali) wird es ihren Geschwistern dieses Jahr sicher gleich tun. Ben-Gashi, steht seit zwei Jahren im Deckeinsatz und vertritt seinen Elitevater würdevoll. Je älter „Benni“ wird, desto mehr ähnelt er ihm und gibt seine Gene an seine Nachzucht typvoll weiter. Acht seiner Nachkommen wurden an dieser Schau präsentiert.

» MW Calista aus der WA Carisma, 2011
» Al Guwa Cymarelia aus der MW Candara, 2011
» Al Guwa Monroy aus der Al Guwa Mefenga, 2011
» Al Guwa Moldavia aus der Al Guwa Mukowa, 2011
» Al Guwa Mussinga aus der WA Mysteria, 2011
» Pescador aus der Amar Padrischka, 2010
» MW Chayra aus der L.A. Candela, 2010
» MW Cindalea aus der L.A. Candela, 2009

Aber halt, wer ist denn das? Mit wehender heller Mähne präsentiert sich stolz ein Prinz aus einem fernen Land. Federleicht über den Boden schwebend konnte der erst vierjährige Fuchs Designed, von Master Design aus der Haniyyah von Psytadel, die angereisten Schaulustigen schnell in seinen Bann ziehen. Designed ringt nun gegen Ben-Gashi um die Gunst der holden Frauen in der Burg und um diese im weiten Schweizerland.

Ganz zum Schluss der Geschichte trat noch eine weitere Prinzessin ins Rampenlicht: Al Guwa Mediva (WH Justice x Al Guwa Mukowa) wurde seit ihrem Titel als Fohlenchampionesse 2009 noch schöner und beendete das kurzweilige Programm im Schnee. Und wenn sie nicht, nein… die schönen Vollblutaraber können weiterhin auf der Burg in Höfen bei Thun besichtigt werden. Familie Blum, Al Guwa Arabians, freut sich über ihren Besuch und zeigt Ihnen gerne die schönen Verkaufspferde.

In diesem Märchen spielten des weiteren mit:
» Al Guwa Mathamena von Ajman Moniscione aus der Al Guwa Maghadia, 2010
» MW Calipo von WH Justice aus der W.A. Carisma, 2009
» und das ganze Team Al Guwa.

Fotos: www.araber-online.ch / www.roo-fotografie.de.to
Text: Franja Schmid, www.araber-online.ch
Ersigen, 23. Februar 2011

» zum Newsarchiv

.